Neuheiten

Scharfe Messer… Leicht gemacht mit dem Rollschleifer

Wer kennt es nicht –  stumpfe Messer in der Küche!  In fast jeder Haushalts Küche, die ich in meiner Laufbahn als Koch betreten durfte, gibt es dieses Phänomen. Eine Schublade voll mit Messern verschiedenster Größen, Formen und Materialen und vor allem ganz wichtig mal stumpf mal weniger stumpf aber niemals scharf. Dabei haben scharfe Messer so viele Vorteile…schnelleres Zubereiten der Gerichte, höhere Sicherheit oder ganz banale Dinge, wie tränende Augen beim Zwiebel schneiden. Ja ganz richtig … auch das hat mich scharfen Messern zu tun!

Ganz selten, dass man in solchen Küchen einen Wetzstahl findet und wenn doch, dann einen, der von der Qualität eher nicht zu gebrauchen ist. Was noch seltener ist, ist jemand der weiß, wie man mit einem solchen Wetzstahl umzugehen hat. Es bedarf schließlich auch ein wenig Übung sein Messer über den Stahl abzuziehen.

Ganz klar: dagegen muss man etwas tun: Das dachten sich auch Otmar und Timo Horl als sie 2016 ihren Messerschleifer mit dem Namen „Horl“ auf den Markt brachten.

Der Rollschleifer ist eine geniale Erfindung, mit der es dir ermöglicht, dein Messer in einem 15° Winkel zu schleifen. Wieso 15° fragst du dich jetzt vielleicht? Das liegt daran, dass die meisten Kochmesser ab Werk in einem 15° Winkel geschliffen sind, was der optimale Kompromiss zwischen Schärfe und Langlebigkeit der Klinge ist.

Mitgeliefert wird einerseits der Rollschleifer und andererseits eine Schleiflehre die es ermöglicht, das Messer in einem 15° zu halten.

Der Rollschleifer kann nun mit leichtem Druck gegen das Messer an der Klinge auf und ab bewegt werden, was zur Folge hat, dass die Diamantscheibe die Klinge abträgt und gleichzeitig schärft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Nachdem das Messer gedreht wurde, und ebenfalls von der anderen Seite geschliffen wurde, kann man noch den Grad der Schneide aufrichten. Dies geschieht mit Hilfe einer Edelstahlscheibe. Warum es wichtig ist den Grad aufzurichten? Nun ja, nur dadurch wird die Klinge richtig scharf und dein Messer gleitet durch dein Schnittgut wie durch zimmerwarme Butter.

Schluss mit stumpfen Messern und dem elendigen Geheule beim Zwiebelschneiden. Denn nichts ist männlicher als eine Zwiebel ohne Tränen zu schneiden 😉

Wollt ihr euch den Rollschleifer in Natur anschauen und natürlich gleich ausprobieren, dann kommt doch die Tage im Herrengut vorbei. Ansonsten könnt ihr schon einmal hier in unserem Webshop stöbern.

Euer

Till Hadwiger

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.